Ich verzweifeln an Clara ...

Alles rund um unsere Kinder
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 51

Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Anita » 13. Dez 2015 16:28

... ein anderer Punkt bei dem ich an Clara langsam verzweifel.

Es macht mich wütend und traurig zugleich.

Seit meiner Reha vor 2 Jahren pullert Clara tagsüber immer wieder ein. Und es ist ihr völlig egal, ob sie nass ist, oder nicht.
Mal geht es ein paar Tage gut, dann wieder nicht.
Richtig sauer werde ich, wenn sie sich mit nasser Hose zu mir auf den Schoß setzt.
Das kann ich gar nicht leiden.
Vor allem ... es stinkt.

Sie soll die Zeit haben, die sie braucht ... ich möchte ihr die gerne geben.
Der Kinderarzt hatte mir den Tip gegeben sie die eingepullerte Kleidung waschen zu lassen.
Darauf hin wurde es schlimmer, statt besser, abgesehen davon halte ich die Erziehungsmethode für fragwürdig.

Aktuell schießt sie allerdings den Vogel ab.
Nachts hatte sie immer eine Windel um.
Freitag kicherte sie mich an, als ich ihr sagte: "Komm, Bettfertig machen, Zähne putzen, Windel um und dann kann ich Dir vorlesen."
"Ich hab schon eine um."
"Ach ja?"
"Jaaaa, fühl mal."
Sie hatte natürlich keine um.
Aber Ok, wenn sie das so möchte ... das Wochenende steht bevor, ich habe eine Waschmaschine und sie eine wasserdichte Unterlage im Bett.
Et voila ... in der ersten Nacht 1x eingepullert, in der 2. Nacht gar nicht.

ABER ... ich bin heute früh aufgestanden, war total happy, dass sie trocken geblieben ist und hat sie gefragt, ob sie auf die Toilette muss ... "Nein."
Ich stehe auf, gehe KURZ auf die Toilette, es gab kein Klopfen oder gucken oder oder oder ... gehe ins Bad und ziehe mich an.
War insgesamt vielleicht 10 Minuten weg ... liegt ein Handtuch unter ihr ... sie hat in MEIN Bett gepinkelt.

Und ich frage mich was in ihrem süßen Köpfchen vor geht ... ich bin mit meinem Latein am Ende.
Anita
Forum Admin
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Steffie Weißnicht » 14. Dez 2015 06:41

Ohje, das hoert sich sehr nervenaufreibend an.
Hast du mit ihr mal drueber gesprochen warum sie einpullert? War sie vor deiner Reha zuverlaessig trocken?

Ehrlich gesagt wuesste ich gar nicht, wie ich selber reagieren wuerde.
Steffie Weißnicht
 
Beiträge: 12
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Ela » 15. Dez 2015 20:23

ist medizinisch alles untersucht worden?
Ela
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Anita » 16. Dez 2015 19:39

Als ich unseren Kinderarzt angesprochen habe, hat er uns den Tip gegeben sie die eingepullerte Wäsche waschen zu lassen.

Daraufhin hat sie angefangen noch mehr einzupinkeln ... "Mama, ich finde das toll, ich mach gleich nochmal, damit ich noch mehr waschen darf."
Wir haben das 3 Wochen versucht.
Ich fand das an sich echt blöd, aber man versucht ja doch alles ... und es wurde keinen Deut besser.

Es scheint bei ihr aber tatsächlich eine emotionale oder Kopf-Sache zu sein.
Es stört sie überhaupt nicht ...
Und wenn man sie beobachtet, dann sieht man, dass sie es merkt.
Anita
Forum Admin
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Steffie Weißnicht » 17. Dez 2015 17:32

Wie ist das denn im Kindergarten? Genauso? Was sagen die Erzieher?

Ich haette ehrlich gesagt etwas Angst das es bis zur Einschulung nicht besser wird, wenn es jetzt schon 2 Jahre so laeuft.
Steffie Weißnicht
 
Beiträge: 12
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Anita » 18. Dez 2015 20:15

Die Erzieher sehen das ganz entspannt.

Sie braucht halt ihre Zeit.

Im Kindergarten gibt es gute und weniger gute Tage.
Aber es wird besser.
Ganz am Anfang haben wir täglich den Wechselkleiderbeutel mit 3 Garnituren gefüllt.
Mittlerweile 1-2x pro Woche.

Sven meinte neulich: "Vielleicht ist sie auch so konzentriert auf das was sie tut, dass es sie nicth stört."

Ich gucke bei sowas ja auch gerne auf mich selbst.
Vielleicht brauche ich auch einfach mehr Geduld.
Anita
Forum Admin
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Hanna » 21. Dez 2015 21:33

Oh ich glaube da wüede ich verzweifeln... :/

Denke aber, dass das einzigrichtge wirklich ist, ihr Zeit zu geben...
Kannst du nur hoffen, dass es in der Schule nicht so passiert.... Kinder sind da ja grausam.
Hanna
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Tamara1980 » 22. Dez 2015 13:58

meiner trägt ja nachts noch eine Windel, er schafft es auch nicht, dass die morgens trocken ist, wenn er aufsteht. er ist aber auch ein schisser im dunkeln und will im dunkeln nicht aufs klo gehn.

an deiner stelle anita würde ich glaub ich durchdrehen. als timo tagsüber die windel nicht weglassen wollte hatte ich schon überlegt zum kinderpsychologen zu gehen, dann ging es aber von heute auf morgen auf einmal ohne probleme. den mittagsschlaf im kiga macht er auch ohne windel, nur nachts klappt es nicht.

na ich hoffe mal, ihr bekommt das vor der schule noch hin
Tamara1980
 
Beiträge: 1
Registriert: 12.2015
Geschlecht:

Re: Ich verzweifeln an Clara ...

Beitragvon Anita » 22. Dez 2015 22:42

Clara hatte jetzt 2 Nächte in denen sie trocken blieb.
Es scheint aber zu werden ...
Sie gibt sich Mühe ...
Schaun wir mal.
So belastend das ist ... es ändert nichts.

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk
Anita
Forum Admin
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.2015
Geschlecht:


Zurück zu "Kinderkram"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron